Stadt Zerbst/Anhalt

Rathaus, Schloßfreiheit 12
39261 Zerbst/Anhalt

Telefon: (0 39 23) 754-0
Telefax: (0 39 23) 754-100

E-Mail an die Verwaltung

Öffnungszeiten

Sprechzeiten der Verwaltung:

Montag 09:00-12:00 Uhr
Dienstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-18:00 Uhr
Donnerstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-17:00 Uhr
Freitag 09:00-12:00 Uhr


Einwohnermeldeamt Annahmeschluss:

Dienstag 17:30 Uhr
Donnerstag 16:30 Uhr


Standesamt:

Freitag nach Vereinbarung

 

 

Sie befinden sich hier: Startseite
Startseite: Aktuelle Meldungen / Aktuelles

58. Zerbster Kulturfesttage: Mitmachen mit Hobby- und Freizeitkunst, Arbeiten aus Kindergärten und Schulen der Stadt Zerbst/Anhalt

58. Zerbster Kulturfesttage: Mitmachen mit Hobby- und Freizeitkunst, Arbeiten aus Kindergärten und Schulen der Stadt Zerbst/Anhalt

Zu den 58. Zerbster Kulturfesttagen, die vom 17. Februar bis zum 19. März 2023 stattfinden, sind alle Hobby- und Freizeitkünstler herzlich eingeladen, ihre Arbeiten in den Kreuzgängen des Museums der Stadt Zerbst/Anhalt auszustellen. Vom 30. Januar 2023 bis zum 7. Februar 2023 (montags bis freitags) können die Arbeiten im Museum der Stadt Zerbst/Anhalt, Weinberg 1 in der Zeit von 9.00 - 15.00 Uhr abgegeben werden. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Später eingereichte Arbeiten werden nicht berücksichtigt.

Bitte beachten Sie bei der Abgabe Ihrer Arbeiten die coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln!
Kindergärten und Schulen sollten eine Person benennen, die die Arbeiten ins Museum bringt.

Da die Resonanz in den letzten Jahren bei gleichbleibender Ausstellungsfläche zugenommen hat, werden folgende Regelungen zu beachten sein:
Jeder Einzelaussteller kann maximal 3 Arbeiten bis zu einer Größe von 50 cm x 70 cm einreichen. Bei größeren Formaten halten Sie bitte Rücksprache mit dem Museum.
Name, Titel der Arbeit sowie Technik sollten hinten auf jedem Werk befestigt werden. Bitte keine Bildunterschriften im Bilderrahmen anbringen!
Arbeiten, die bereits in den letzten fünf Jahren ausgestellt wurden, finden keine Berücksichtigung. Versichert ist während der Ausstellungsdauer ausschließlich der Materialwert der Werke.
Bei Gruppenausstellungen kann jeder Teilnehmer maximal 2 Arbeiten im Format 50 cm x 70 cm einreichen. Größere Formate werden nicht angenommen.

Schulen und Kindergärten können mehrere Arbeiten einreichen, falls keine Rahmen vorhanden sind, auch ungerahmt. Ob alle Bilder und Objekte letztendlich ausgestellt werden können, wird beim Ausstellungsaufbau entschieden.
Name, Alter / Klassenstufe, Titel der Arbeit sollten hinten auf jedem Werk befestigt werden. Die Gestaltung der Ausstellung und die Platzzuordnung der Objekte liegen ausschließlich in der Verantwortung des Museums.

Alle Aussteller bringen bitte komplett ausgefüllt das folgende Formular mit.

Symbol Beschreibung Größe
Formblatt ZKFT_Muster_2023.pdf
0.1 MB

© Antje Rohm E-Mail

Zurück