Stadt Zerbst/Anhalt

Rathaus, Schloßfreiheit 12
39261 Zerbst/Anhalt

Telefon: (0 39 23) 754-0
Telefax: (0 39 23) 754-100

E-Mail an die Verwaltung

Öffnungszeiten

Sprechzeiten der Verwaltung:

Montag 09:00-12:00 Uhr
Dienstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-18:00 Uhr
Donnerstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-17:00 Uhr
Freitag 09:00-12:00 Uhr


Einwohnermeldeamt Annahmeschluss:

Dienstag 17:30 Uhr
Donnerstag 16:30 Uhr


Standesamt:

Freitag nach Vereinbarung

 

 

Darum Zerbst/Anhalt!

Startseite: Aktuelle Meldungen / Aktuelles

Einladung auf den Zerbster Weihnachtsmarkt

Einladung auf den Zerbster Weihnachtsmarkt

Am 2. und 3. Advent - vom 2. bis 4. sowie vom 9. bis 11. Dezember - lädt der Zerbster Weihnachtsmarkt in diesem Jahr die Besucherinnen und Besucher in die Kirche St. Bartholomäi, auf die Schloßfreiheit und den Kirchhof ein.

„Der Markt wird dieses Mal einiges mehr zu bieten haben als in den Vorjahren“, macht Claudia Adolph. Vorsitzende des Zerbster Weihnachtsmarktvereines, neugierig. Der Verein organisiert die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, der Kirchgemeinde St. Bartholomäi und weiteren Partnern.

„Wir haben zum ersten Mal seit langem einen Schausteller gewinnen können, der nahezu die gesamte Schloßfreiheit und Teile des Kirchhofs mit Geschäften bestücken wird und die ganze Woche durchgängig vom 2. bis zum 11. Dezember geöffnet hat“, freut sich die Vereinsvorsitzende. René Wesemann und seine Frau Galina werden unter anderem mit mehreren Kinderkarussells, einem fliegenden Teppich, einem Fahrgeschäft für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mit gebrannten Mandeln, kandiertem Obst sowie diversen Spielgeschäften anreisen.

In der Kirche wird es Stände zum Beispiel vom Verein „Farbton“ mit Weihnachts-Deko, der Wollkerei Ricarda Alkewitz aus Steutz, der Schule Am Heidetor mit selbst hergestellter Dekoration sowie die Glühweinstände des Lions Clubs und der Rotarier geben. Gastronom Tom Hebäcker wartet neben verschiedenen Bratwürsten mit beliebtem Grünkohl, Kassler und Knackern auf – aber hat auch Überraschungen parat. Die DLRG wird am zweiten Wochenende auch mit einem Stand vertreten sein.

Abwechslung und viele Höhepunkte hält das diesjährige Bühnenprogramm bereit, erstmals auch mit zahlreichen Angeboten speziell für Kinder. Dazu gehören zum Beispiel Weihnachtsmann-Sprechstunden in einer speziellen Weihnachtsmann-Hütte oder Märchenvorlesestunden. Es gibt Bastelstunden mit den Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek sowie eine kreative Druckwerkstatt mit der Kinderbuchautorin, Malerin und Illustratorin Irene Leps.

Auf der Bühne werden unter anderem Frank „Fassi“ Faßbutter, Kelly Straube und die Artcores mit einem gemeinsamen Winter- und Weihnachtsprogramm für die nötige Stimmung sorgen. Martin Zimmermann ist zweimal zu erleben - zum einen mit seinem ganz eigenen Weihnachtskonzert und zum anderen bei „Zerbst singt“, dem großen Adventssingen, zu dem die Fußballer des TSV Rot-Weiß herzlich einladen.

Außerdem sind auch der Gospelchor, die Chöre des Francisceums, die Kinder der Grundschulen Bartholomäi, Astrid Lindgren und An der Stadtmauer, die Schule Am Heidetor, Michael Rösler, die Tänzerinnen von O’Blue, eine Modenschau mit der Boutique „Mode am Markt“, der Singekreis Steckby und der evangelische Posaunenchor dabei.

Außerdem gibt es ein weihnachtliches Kulturprogramm der Ukrainer in Zerbst, einen Startgast, eine besonder Parade...

„Ein weiterer Höhepunkt ist ganz sicher das Schaubacken von Baumkuchen durch Mitglieder der Konditoren-Innung Zerbst/Dessau am offenen Feuer und in historischen Kostümen am 10. Dezember, das von Daniel Hoffmann, Inhaber der Schloßkonditorei, organisiert wurde“, ist Claudia Adolph überzeugt.

Zum Abschluss am Sonntag, dem 11. Dezember, um 20 Uhr wird der echte und geschmückte Baum aus der Weihnachtsmann-Hütte, der vom Blumenhaus Linka zur Verfügung gestellt und auch komplett dekoriert wird, für einen guten Zweck versteigert.

Öffnungszeiten
Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt im offenen Teil von St. Barholomäi vom 2. bis 4. und vom 9. bis 11. Dezember jeweils von 15 bis 21 Uhr.
Der Weihnachtsmarkt auf der Schloßfreiheit ist vom 2. bis 11. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet.
Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD) findet am 2. Dezember um 15.30 Uhr im offenen Kirchenteil statt.

Sperrungen
Im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt sind die Schloßfreiheit und der Kirchhof St. Bartholomäi in der Zeit vom 28. November bis zum 13. Dezember für den Verkehr und das Parken gesperrt.

(Collage: Thomas Kirchner)

Zum kompletten Programm des Weihnachtsmarktes geht es HIER.

© Antje Rohm E-Mail

Zurück