Stadt Zerbst/Anhalt

Rathaus, Schloßfreiheit 12
39261 Zerbst/Anhalt

Telefon: (0 39 23) 754-0
Telefax: (0 39 23) 754-100

E-Mail an die Verwaltung

Öffnungszeiten

Sprechzeiten der Verwaltung:

Montag 09:00-12:00 Uhr
Dienstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-18:00 Uhr
Donnerstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-17:00 Uhr
Freitag 09:00-12:00 Uhr


Einwohnermeldeamt Annahmeschluss:

Dienstag 17:30 Uhr
Donnerstag 16:30 Uhr


Standesamt:

Freitag nach Vereinbarung

 

 

Sie befinden sich hier: Startseite
Startseite: Corona-Informationen

Gaststätten und Beherbergungsbetriebe im Landkreis dürfen ab 20.05.2021 öffnen

Ab 20. Mai dürfen im gesamten Landkreis Anhalt-Bitterfeld Gaststätten und Beherbergungsstätten öffnen, informiert der Landkreis in einer Pressemitteilung. Das vom Landkreis eingereichte Modellprojekt wurde vom Land Sachsen-Anhalt genehmigt. Die Dauer des Modellprojektes ist bis zum 17.06.2021 begrenzt.

Landrat Uwe Schulze:

„Ich freue mich sehr, dass wir nach einer langen Durststrecke unseren Menschen in Anhalt-Bitterfeld rechtzeitig zu Pfingsten wieder ein Stück Lebensqualität zurückgeben können. Ich bedanke mich ausdrücklich beim Land für die schnelle und unkomplizierte Genehmigung.“

Bei Öffnungen müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Gaststätten und Beherbergungsbetriebe, die von einer Öffnung Gebrauch machen wollen, müssen dies dem Landkreis unter rechtliches@anhalt-bitterfeld.de anzeigen. Ein entsprechendes Formular wird noch heute auf der Internetseite des Landkreises zum Download bereitgestellt. Es können nur Betriebe teilnehmen, die das Konzept und die daraus hervorgehenden Anforderungen vollumfänglich akzeptieren dies schriftlich bestätigen.

Gäste müssen einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, nachweisen (PCR-Test, Schnelltest). Das gilt für alle Erwachsene und für Kinder ab Vollendung des sechsten Lebensjahres.  Für Gäste in der Außengastronomie genügt auch ein vor Ort vorgenommener Selbsttest.

Von der Testpflicht ausgenommen sind Personen, die über einen vollständigen Impfschutz verfügen sowie genesene Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesungsnachweises sind und keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen.

In Übrigen gelten die allgemeinen Hygienebestimmungen unverändert fort.

Das Modellprojekt endet vorzeitig, wenn an drei aufeinander folgen Tagen die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 überschreitet.

Hier entsprechende amtliche Bekanntmachung:

Symbol Beschreibung Größe
Amtliche Bekanntmachung zur Durchführung von Modellprojekten im Landkreis Anhalt-Bitterfeld.pdf
0.7 MB

© Antje Rohm E-Mail

Zurück