Stadt Zerbst/Anhalt

Rathaus, Schloßfreiheit 12
39261 Zerbst/Anhalt

Telefon: (0 39 23) 754-0
Telefax: (0 39 23) 754-100

E-Mail an die Verwaltung

Öffnungszeiten

Sprechzeiten der Verwaltung:

Montag 09:00-12:00 Uhr
Dienstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-18:00 Uhr
Donnerstag 09:00-12:00 Uhr &
  14:00-17:00 Uhr
Freitag 09:00-12:00 Uhr


Einwohnermeldeamt Annahmeschluss:

Dienstag 17:30 Uhr
Donnerstag 16:30 Uhr


Standesamt:

Freitag nach Vereinbarung

 

 

Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf der Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 10 „Kaserne / Dobritzer Straße“ gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat hat am 28.04.2021 in öffentlicher Sitzung den Entwurf zur Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 10 „Kaserne / Dobritzer Straße“ in der Fassung vom Februar 2021 gebilligt und die öffentliche Auslegung sowie die Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. (Beschluss-Nr. 0299/2021).

Der Geltungsbereich der Aufhebung umfasst den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 10 „Kaserne / Dobritzer Straße“ in der Fassung der 1. vereinfachten Änderung, rechtskräftig seit dem 01.04.2004, gelegen in der Flur 15, Gemarkung Zerbst. Im beigefügten Lageplan ist der Geltungsbereich dargestellt.

Der Entwurf vom Februar 2021, bestehend aus der Begründung zur Aufhebung, dem Umweltbericht zur Aufhebung, dem rechtskräftigen Bebauungsplan Nr. 10 i. d. F. der 1. Änderung sowie aus den Begründungen zum rechtskräftigen Bebauungsplan, liegt           

                        vom 25.05.2021 bis einschließlich 28.06.2021  

im Zimmer 10 des Bau- und Liegenschaftsamtes der Stadt Zerbst/Anhalt, Verwaltungsgebäude Puschkinpromenade 2  während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus:

                                   Montag           9:00 – 12:00 Uhr
                                   Dienstag         9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
                                   Mittwoch         9:00 – 12:00 Uhr
                                   Donnerstag     9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr
                                   Freitag            9:00 – 12:00 Uhr

Zusätzlich können die Planunterlagen auch nach Terminvereinbarung eingesehen werden (Tel. 03923/754240).

Es besteht außerdem die Möglichkeit der Einsichtnahme in die Unterlagen zum Vorentwurf auf der Internetseite der Stadt Zerbst/Anhalt unter www.stadt-zerbst.de über den Link Stadt + Bürger, Stadtverwaltung, Öffentlichkeitsbeteiligung.

Die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und Arten umweltbezogener Informationen aus der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung werden ebenfalls öffentlich ausgelegt. Sie enthalten die folgenden Arten umweltbezogener Informationen:

Zum Schutzgut Mensch:

-     Stellungnahme Landkreis Anhalt-Bitterfeld, Brand- und Katastrophenschutz vom 11.11.2020 mit Aussagen  zu Kampfmittelverdachtsflächen

-     Umweltbericht

Die Aufhebung des Bebauungsplanes wird nicht zu erheblichen Veränderungen gegenüber dem bisherigen Zustand führen. Spürbare negative Auswirkungen auf den Menschen sind nicht zu erwarten.

Zum Schutzgut Tiere:

·      Umweltbericht

Die potentiellen Bauplätze weisen keine bedeutenden Strukturen auf, die als Lebensräume geschützter Arten geeignet sind. Nach der Aufhebung des Bebauungsplanes sind keine erheblichen Auswirkungen zu erwarten.

-     Stellungnahme Landkreis Anhalt-Bitterfeld, Naturschutz vom 11.11.2020 mit Aussagen zum Artenschutz

Zu den Schutzgütern Klima / Luft:

·      Umweltbericht

Insbesondere die öffentlichen Grünflächen/Freiflächen sowie die straßenbegleitenden Baumbestände weisen stadtklimatisch einen hohen Stellenwert auf. Diese sind gemäß § 21 Naturschutzgesetz LSA geschützt bzw. können nach der Bebauungsplanaufhebung unter Berücksichtigung des § 34 Baugesetzbuch nicht überbaut werden. Erhebliche Veränderungen sind mit der Zulässigkeit von Bebauungen gemäß § 34, nach der Aufhebung des Bebauungsplanes, auf das Stadtklima nicht zu erwarten.

  Zum Schutzgut Landschaft:

·      Umweltbericht

Aufgrund des Einfügens in den Bestand wird eine potentiell zulässige Bebauung keine erheblichen Beeinträchtigungen der Landschaft / des Landschaftsbildes bedingen.

Zu den Schutzgütern Boden und Wasser:

·   Stellungnahme Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 11.11.2020 mit Hinweisen zu Altlastenverdachts- und Kampfmittelverdachtsflächen

·      Umweltbericht

Der Boden ist innerhalb des Planbereichs bereits stark anthropogen überformt (Zerstörung des natürlichen Bodenprofils durch Bebauung, Nutzung und Pflege der Hausgärten). Durch zusätzliche, nach § 34 Baugesetzbuch zulässige Versiegelungen zur Nachverdichtung des Bestandsgebietes sind keine erheblichen Beeinträchtigungen zu erwarten.

Die Funktionsfähigkeit der Grundwasserneubildung ist im betreffenden Siedlungsbereich bereits stark eingeschränkt. Durch zusätzliche Überbauung in geringem Umfang infolge der Aufhebung des Bebauungsplanes sind weder eine deutliche Erhöhung des Oberflächenabflusses noch eine zusätzlich erhebliche Absenkung der Grundwasserstände zu erwarten.

Zum Schutzgut Kultur- und sonstige Sachgüter:

·      Umweltbericht

-     Das Kasernengelände stellt ein denkmalgeschütztes Ensemble dar.Stellungnahme Landkreis Anhalt-Bitterfeld, Denkmalschutz vom 11.11.2020 mit Aussagen zu archäologischen Kulturgütern

Während der Auslegungsfrist können Anregungen von jedermann schriftlich oder zu den Dienststunden bzw. vereinbarten Terminen zur Niederschrift vorgebracht werden. Stellungnahmen können auch unter Bau-Liegenschaftsamt@stadt-zerbst.de abgeben werden.

Sollten zum Zeitpunkt der Öffentlichkeitsbeteiligung etwaige Kontaktbeschränkungen, hervorgerufen durch das Corona-Virus gelten, besteht die Option der vorherigen telefonischen Kontaktaufnahme unter vor genannter Telefonnummer bzw. unter der zuvor genannten E-Mail-Adresse.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Dritte (Privatpersonen) mit der Abgabe einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer angegebenen Daten, wie Name, Adressdaten und E-Mail-Adresse zustimmen. Gemäß Art. 6 Abs. 1c EU-DSGVO werden die Daten im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten und für die Informationspflicht Ihnen gegenüber genutzt.

Die Stadt Zerbst/Anhalt weist im Zusammenhang mit dieser Bekanntmachung auf Folgendes hin:

Nach § 4 a Abs. 6 BauGB können Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig innerhalb der Auslegungsfrist abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanes nicht von Bedeutung ist.

 

Zerbst/Anhalt,  29.04.2021                                                Dittmann
                                                                                          Bürgermeister

                                                                                                                                                                                                   

                                                                                          Im Original unterzeichnet

                                                                                            

Symbol Beschreibung Größe
1_Geltungsbereich der Aufhebung,Teilgebiete 1-8.pdf
2.6 MB
2_Planzeichnung.pdf
1.1 MB
3_Begründung zur Aufhebung.pdf
3 MB
4_Umweltbericht.pdf
0.4 MB
5_umweltbezogene Stellungnahme Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 11.11.2020.pdf
2.9 MB
6_rechtskräftiger Bebauungsplan Nr. 10 Kaserne_Dobritzer Straße - 1. vereinf. Änderung.pdf
1.2 MB
7_Begründung zum Bebauungsplan Nr. 10.pdf
6.9 MB
8_Begründung zur 1. vereinf. Änderung.pdf
1.3 MB

© Antje Rohm E-Mail